Hochwassernachrichtendienst Bayern

Lagebericht Bayern

Hochwasserlagebericht Nr. 24 ausgegeben am 12.06.24, 11:15 Uhr

Die Hochwasserlage geht zu Ende, spätestens am Donnerstag werden die letzten Donaupegel die Meldestufen verlassen.

Das Hochwasser an der Donau läuft ab. Im Abschnitt Kelheim bis Passau fallen die Wasserstände in Meldestufe 1 und 2 (Pfelling, Vilshofen). Spätestens am Donnerstag werden die letzten Donaupegel unter die Meldestufen sinken.

Der erhöhte Wasserstand in Meldestufe 1 in Aha/Altmühl, Stegen/Amper sowie an den Seepegeln Ammersee und Starnberger See wird sich noch mehrere Tage halten.
Die Hochwasserlage geht zu Ende und es werden für die nächsten Tage keine relevanten Niederschläge vorhergesagt.

Der DWD informiert: Heute Nachmittag vor allem in Nordbayern vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen. Im Falle dessen lokal Starkregen mit Mengen um 15 l/qm in 1 Stunde, Graupel oder kleiner Hagel. Am Donnerstag tagsüber setzt in den Alpen erneut die Schauertätigkeit ein. Nennenswerte Mengen ergeben sich daraus keine. Die Nacht zum Freitag verläuft trocken.

Letzter Bericht


Zur regionalen Hochwasserlage siehe auch unter Warnungen.

Hinweis: Für lokale Überschwemmungen, wie sie z.B. durch örtlich begrenzte Starkregen (Gewitter) auftreten, können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden.